Das sind die Trends 2017

Veröffentlicht von Admin6

Viele fragen sich, wie sie jetzt kurz vor dem Sommer noch ihren Kleiderschrank aufrüsten können und vor allem welche Farben hierzu besonders angesagt sind. Die gute Nachricht ist, dass viele Trendfarben aus dem Jahr 2016 bestehen bleiben und man demnach auch ruhig auf ein paar Klamotten aus der letzten Saison zurückgreifen kann. Letztes Jahr war zum Beispiel ein weiches Gelb besonders gefragt, wohingegen es in diesem Jahr etwas leuchtender wird. Aus Iced Coffee wird Haselnuss, was ebenfalls beides recht ähnlich ist und Olivgrün heißt nun Kale. Wie man sieht, ändern sich also oft einfach nur die Farbbezeichnungen, die ebenfalls einfach nur ein Zeichen der Zeit sind.

Die Designer einigten sich in diesem Jahr, dass ein kräftiges Blau und die Farbe Flame, also ein kräftiges Rot-Orange in diesem Jahr niemals fehlen dürfen. Insbesondere was Accessoires angeht, sollte man sich hier ein paar neue Varianten und Kreationen zulegen. Ohrringe, Caps aus dem New Era Shop oder auch einfach Choker in allen möglichen Farben dürfen in diesem Sommer auf gar keinen Fall fehlen. Das neue Blau wird von Pantone als Lapis bezeichnet und es ist noch kräftiger und leuchtender als das Blau des Vorsommers. Yves Saint Laurent und Celine setzen beide auf diese tolle Trendfarbe und auch bei anderen Designern hat man sie außerordentlich oft gesehen. Die Körperabdrücke auf der Kleidung sind eine Hommage an die 50er Jahre.

Blau ist eine der Farben, die am meisten dominierte, wenn man sich mal die vielen Laufstege der Fashionweeks anschaut. Zudem sah man oft Schwarz, Weiß und Grau. Es gibt neben dem strahlenden Blau auch viele Hellblaus und Dunkelblaus zu sehen. Rot war schon im Vorjahr kräftig vertreten aber in diesem Jahr fiel besonders auf, dass es noch knalliger war und ein wenig ins Orange reinging. Es steht als eine leuchtende Farbe, die Stärke ausdrückt. Nude Töne können aber ebenfalls getragen werden und so sind vor allem Haselnuss und Dogwood besonders beliebt. Diese beiden Farben können aber nur schwer unterschieden werden, allerdings hat Dogwood ein bisschen mehr Rosa in sich und Haselnuss ist ein einfaches Hellbraun und Beige. Für das nächste Frühjahr gab es vor allem viele zarte und helle Rosatöne zu sehen, die aber vermutlich ohnehin schon jeder in seinem Schrank vorfinden kann. Zu den modischen Randfarben gehört in diesem Jahr auf jeden Fall Gelb. Im Vergleich zu 2016 ist es jetzt noch frischer und heller. Last but not least darf man auch einen schönen und saftigen Himbeerton tragen, der sich übrigens Pink Yarrow nennt.

Du willst schnell abnehmen?

Veröffentlicht von Admin6Du willst schnell abnehmen?

Tausende Deutsche fragen sich jeden Tag wie sie wohl am schnellsten und effektivsten abnehmen können, was auch daran liegt, dass es immer mehr Übergewichtige in Deutschland gibt. Viele haben schon Diäten probiert und trotzdem hat es irgendwie noch nie so richtig geklappt. Das ist aber bei den meisten Menschen so, weil sie einfach nicht wissen, wie sie richtig und schnell abnehmen können. Ganz egal was man bei all seinen bisherigen Diäten gelernt hat, eine hilfreiche Antwort auf die Frage „Wie nehme ich schnell ab und halte mein Gewicht“ hat man vermutlich noch nie so wirklich gefunden.

Eigentlich ist es aber gar nicht so schwer. Im ersten Schritt sind es die falschen Informationen, die dazu führen, dass man keine Erfolge vermerken kann oder aber wieder unglaublich schnell zunimmt. Eine Übersicht über hilfreiche Abnehm-Tipps kann man hier bekommen. Bei einem solchen Ratgeber muss immer darauf geachtet werden, dass auch erklärt wird, wie man Gewohnheiten ablegt, weil das der Grundstein von dem Ganzen ist. Zudem sollte man Lieblingsrezepte finden, die gesund sind und einen bei dem Ganzen unterstützen. Die richtige Ernährung ist ein entscheidender Faktor und nur auf diese Weise wird man erfolgreich sein und das Gewicht halten können. Jojo Effekte werden dann auch nicht auftreten. Selbst wenn man nicht kochen kann, lassen sich einige Rezepte finden, die wirklich jeder hinbekommt und die vor allem nicht aufwändig sind oder viel Zeit beanspruchen. Leider herrscht in diesem Bereich nach wie vor zu viel Unwissenheit und außerdem werden auch immer wieder falsche Informationen weitergegeben. Übergewichtigen wird es hiermit nur noch schwerer gemacht. Sie quälen sich monatelang und haben am Ende nichts davon. Aus genau diesem Grund gibt es auch Trainings und Ratgeber, die genau solche Fehlinformationen aufklären und einen in diesem Bereich abholen.

Wenn man wirklich schnell abnehmen möchte, sollte man Hungerkuren erst mal vergessen. Man sollte alle dämlichen Ratschläge verwerfen und sich auf das Wesentliche konzentrieren. Nur der, der sich richtig ernährt, wird auch dauerhaft erfolgreich sein. Die richtige Ernährung bedeutet keinesfalls zu hungern. Man darf seinem Körper nach wie vor Energie zuführen und ihn mit den wesentlichen Nährstoffen versorgen. Wer hungert wird nämlich auch schnell Heißhunger bekommen und dann mehr in sich reinschaufeln, als eigentlich notwendig. Das ist dann natürlich kontraproduktiv und führt dazu, dass auch die Motivation weggeht. Wenn man einmal gesündigt hat, ist es nämlich nicht so einfach, seine gesunde Lebensweise weiterhin so fortzuführen. Deshalb ist es wichtig, dass man gar nicht erst nachgibt.

Auswahl der richtigen Finca in Mallorca

Veröffentlicht von Admin4Auswahl der richtigen Finca in Mallorca

Mallorca ist seit jeher die Lieblingsinsel der Deutschen, weil neben der Partymeile, dem Ballermann 6, auch viele unberührte Landschaften und Strände zu finden sind, sodass auch Familien hier einen wunderschönen Urlaub verbringen können. Die Bewohner Mallorcas wurden selbst mal befragt und haben die schönsten Strände benannt, sodass man als Besucher nun die Möglichkeit hat, diese schönen Plätze auch mal kennenzulernen.

Generell ist es so, dass man erst mal entscheiden muss, ob man es lieber ruhig mag oder nicht. Wem die Ruhe lieber ist, der sollte mal in Richtung Platja de es Carbo oder Coll Baix fahren. Die Playa de Palma hingegen ist der wohl beliebteste Strand. Er ist um die 6 km lang und es gibt 15 Strandbars, in denen man es sich so richtig gut gehen lassen kann. Die Bar Nummer 6 ist die Bekannteste, denn hier ist der Ballermann 6. Mallorca kann aber nicht nur Party machen, sondern hat auch wunderbare Natur zu bieten. In der Nähe von Arta findet man Cala Torta. Hierbei handelt es sich um eine Bucht mit hellem Sandstrand, der sich in einer gebirgigen Landschaft befindet. Hier kann man besonders gut wandern und bei Wind die tollen Wellen bestaunen, die man hier zu sehen bekommt. Man sollte aber niemals die Strömung des Meeres unterschätzen. Ebenfalls im Osten ist die Cala Mesquida, die unter Naturschutz steht. Hier erwartet einen eine imposante Dünenlandschaft. Die Bucht ist am türkisfarbenen Meer voll erschlossen und Besucher werden hier Liegestühle und vieles mehr finden. Im Sommer ist sie besonders beliebt bei Touristen und man kann sie außerdem unglaublich gut erreichen. Ebenfalls erwähnenswert ist die Platja es Trenc im Süden Mallorcas. Sie ist mit sechs Kilometern der längste Naturstrand Mallorcas und wer den Blick vom weißen Sandstrand aus in Richtung Meer richtet, könnte fast denken, dass er in der Karibik ist. Der Einstieg ins Wasser ist sehr flach und demnach können Familien hier perfekt baden. Im Norden der Insel findet man die Cala Agulla. Hier wird man so richtig bemerken, wie vielseitig Mallorca eigentlich ist. Der Strand ist über einen Wanderweg mit der Cala Mesquida verbunden und auch sie liegt in einem Naturschutzgebiet. Die vielen Dünen, Berge und Wälder sorgen für ein tolles Klima. Menschen, die aktiv sind, werden hier auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen. In der Nähe findet man übrigens viele Fincas. Generell sollte man vor dem Urlaub mal nach „Finca Mallorca“ googlen und sich überlegen, ob man nicht lieber dort unterkommt und dem Hotel vorzieht.

Wo Fliesen zum Einsatz kommen

Veröffentlicht von Admin2

Heutzutage sind Fliesen ein sehr beliebtes und vor allem großes Thema in der Wohnwelt. Sie halten Einzug in die verschiedensten Bereiche von Wohnungen und Häusern und versprühen ihren Charme auf elegante Art und Weise. Dabei sind Fliesen längst nicht mehr so eintönig wie damals, sondern glänzen in den verschiedensten Ausführungen und Varianten heutzutage. Holzfliesen, Terrassenfliesen, Mosaike; die Auswahl von Fliesen scheint unendlich groß zu sein. Deshalb gewinnen sie auch an so großer Beliebtheit. Sie lassen sich vielseitig einsetzten und sind pflegleiechter, als so manche Alternative in Holz oder Teppich. Dank Fliesen in Holzoptik zum Beispiel, vereinen sich zwei Komponenten; das einfache Handling bei der Pflege und der wohnlich-warme Charme. Somit muss man auf nichts mehr verzichten und bekommt trotzdem die Vorteile beider Materialien.

Der wohl bekannteste Ort um Fliesen zu verarbeiten ist das Badezimmer. Mit der Auswahl an Mosaiken kann auch hier der Kreativität freien Lauf gelassen werden. Die Verarbeitung zu kunstvollen Ornamenten und Mustern an Wänden und auf Böden ist damit möglich. So erstrahlen auch kleine Friesen ganz groß. Auch hier ist die Auswahl beeindruckend; neben den verschiedensten Farben gibt es auch eine Vielzahl von Strukturen wie Glitzer oder ähnliches. So muss sich nicht mehr der Käufer der Fliese anpassen, sondern es kann die Fliese gekauft werden, die zu hundert Prozent den eigenen Charakter wiederspiegelt.



Sehr beliebt sind Fliesen aber auch im Outdoor-Bereich und werden als Grundlage für Terrassen im Garten gerne genutzt. Gerade hier ist es wichtig ein Material zu wählen, woran man langlebig Freude hat. Bei der Verarbeitung von Holz ist die Pflege und Reinigung oft anstrengend und mühsam, da die Witterung oft ein großes Problem ist. Mit der Verarbeitung von Fliesen wird dieses Problem umgangen. Denn sie sind witterungsbeständiger und nutzen sich um einiges langsamer ab. Dadurch ist es möglich, sich weniger um die Pflege zu kümmern und mehr um das, wofür ein Außenbereich geschaffen wurde; der Entspannung.

Auch das Wohnzimmer ist mittlerweile ein beliebter Ort, um Fliesen zu verarbeiten. Da sich zum Beispiel viele Menschen heutzutage dazu entschließen Kamine in ihr Wohnzimmer einzubauen um Abends bei einem Glas Rotwein den Tag Revue passieren zu lassen, ist es notwendig einen beständigen und vor allem feuerfesten Untergrund vor dem Kamin zu haben; dies ist mit Fliesen gewährleistet und diese runden vor allem das Gesamtbild mit dem Kamin geschmackvoll ab. Somit ist nicht nur der Kamin ein Hingucker, sondern auch sein passender Untergrund.  Hierbei ist es natürlich auch möglich, alles farblich aufeinander abzustimmen und ein wohnliches Ambiente im gesamten Raum von den Fliesen bis zur Tapete zu kreieren. So werden sich nicht nur die Hausbesitzer heimisch in ihren vier Wänden fühlen, sondern auch ihre Besucher.